Obedience Herbstprüfung

von Happ, Angelika

Obedience Herbstprüfung 07.09.2019

In diesem Jahr legten wir unsere Prüfung wegen Terminüberschneidungen in den September, was im Nachhinein gesehen eine falsche Entscheidung war... Schon das Zustandekommen stand wegen zu geringer Meldungen bis zur letzten Minute auf der Kippe (zuvor waren schon 2 andere Septemberprüfungen im HSVRM abgesagt worden) und dann hatten wir wegen sehr geringer Unterstützung aus dem Verein und kurzfristigen Krankmeldungen große Mühe einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. An dieser Stelle gleich einmal vielen Dank an die verbliebenen Helfer und die vier eigenen Starter, die den Spagat zwischen Prüfungsstress und diversen Diensten letztendlich mit Bravour gemeistert haben.
Insgesamt gingen 12 Teams an den Start, davon 3 Beginner und 4 Klasse 1 Starter. Hier gab es von vorzüglichen Leistungen bis zum Abbruch alles zu sehen.
In Klasse 3 machte Doris Schwab mit Matze den Anfang. Man merkte den beiden den Stress in manch einer Übung deutlich an, aber letztendlich konnten die beiden mit einer guten Ausgangslage entspannt den Gruppenübungen entgegensehen, die dieses Mal erst am Ende auf der Tagesordnung standen.
Mirjam mit Marley ging etwas souveräner in den Ring. Das rettete den beiden, nach einer gelungenen Korrektur, die Übung acht. Auch diese beiden hatten schon vor den Gruppen ein tolles Ergebnis in der Tasche.
Letzter Starter in Klasse 3 war Rita mit Careless, die eigentlich kurz vor der DM gar nicht hätte starten wollen. Wie wir es von Careless gewohnt sind arbeitete sie trotz Umzugsstress sehr zuverlässig, auch wenn sich der ein oder andere kleine Fehler einschlich. Zur DM muss ja noch eine Steigerung drin sein;) Letztendlich belegten die beiden nach den Gruppenübungen mit einem hohen V und 280,5 Punkte Platz 1, gefolgt von Mirjam mit Marley auch V mit 269,5 Punkten und Doris mit Matze die mit ihrem SG mit 236,0 Punkten mehr als zufrieden war.
In Klasse 2 gingen dann noch zwei Starter in den Ring. Da mein April zwei Tage vor der Prüfung beschlossen hatte läufig zu werden, waren wir erst ganz zum Ende an der Reihe. Sowohl in der Gruppe als auch bei den Einzelübungen präsentierte sich April von ihrer besten Seite. Auch wenn sie die Distanz ärgerlicher Weise mal wieder nullte, zeigte sie in den anderen Übungen sehr souverän was in ihr steckt und aus dem "wir wollen nur bestehen" wurde ein V mit 256,5 Punkten 1. Platz!!!
Somit gingen alle vereinseigenen Teams hochzufrieden vom Platz.
Vielen Dank an Jutta Rössler für die fairen Bewertungen und Hildegard Behrens, die alle Starter souverän durch die Übungen führte!
Gegen 13.00 Uhr war die Prüfung beendet und wir konnten uns ein letztes Mal das leckere Mittagessen von Elke schmecken lassen.
Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!
Beate Schneider
 

Zurück

Neues aus dem Verein